Corona Vorschriften für Gastronomen nach Bundesland

Corona Vorschriften für Gastronomen nach Bundesland

Deutschlandweit durften Gastronomen wieder Ihre Pforten für Gäste öffnen, jedoch gibt es einige Beschränkungen die eingehalten werden müssen. Diese Unterscheiden sich Teilweise von Land zu Land. Stand 18.05.2020.

Baden Württemberg

  • Gästen sind vor Betreten des Lokals über Maßnahmen zu informieren (z. B. über einen Aushang)
  • Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten
  • Tischen mit einem Abstand von 1,5 Metern anordnen
  • Gästen muss ein Sitzplatz zugewiesen werden
  • Körperkontakt (Händeschütteln, Umarmen) sind zu vermeiden
  • Kontakt und Kommunikation zwischen Gästen und Beschäftigten sind auf ein notwendiges Mindestmaß zu beschränken
  • Gäste müssen über Reinigungsmöglichkeiten der Hände, Desinfektionsmöglichkeiten und Handwaschgelegenheiten zu informieren, und auf deren Verpflichtung zur Nutzung hinzuweisen
  • Tischflächen, Armlehnen, Türgriffe oder andere Fläche die Häufig genutzt werden, sind in regelmäßigen Abständen zu reinigen
  • Der Arbeitgeber muss nicht-medizinische Alltagsmasken zur Verfügung stellen
  • Beschäftigte müssen in allen Räumlichkeiten mit Gästekontakt einen Gesichtsschutz tragen
  • Geschirr und Besteck müssen mit Tensidhaltigen Reinigungsmitteln bei mindestens 60 °C gespült werden
  • Alle gegebenen Möglichkeiten zur Durchlüftung sind zu nutzen

Bayern

  • Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1,5 Metern zwischen Gästen, Servicepersonal und im Betrieblichen ablauf
  • Pflicht zur Mund und Nasen Bedeckung für Servicepersonal im Gastraum, für Gäste, sobald diese den Tisch verlassen und sich im Lokal bewegen und im betrieblichen Ablauf
  • Anpassung von Lüftungs- und Reinigungsplänen
  • Schulung der Mitarbeiter zu Hygieneanforderungen
  • Aufnahme der Kontaktdaten der Gäste zur Rückverfolgung von Infektionsketten

Berlin

  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Tischen
  • Besucherzahl muss reguliert werden
  • System zur Nachverfolgung von Infektionsketten (Anwesenheitsliste)
  • Servicepersonal ist verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen

Brandenburg

  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Maximal Menschen aus zwei Haushalten dürfen gemeinsam Essen
  • Ab 22 Uhr gilt Sperrstunde
  • Jeder Wirt kann selbst entscheiden, ob eine Maskenpflicht gilt

Bremen

  • Zwischen den Tischen im Restaurant müssen 2 Meter Abstand eingehalten werden
  • Zwischen Angestellten und Gästen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden
  • Buffets und Selbstbedienung sind nicht erlaubt
  • Besucher dürfen nicht an der Bar stehen
  • Angestellte haben darauf zu achten, dass Kontaktbeschränkungen eingehalten werden
  • Kontakt-Liste über Gäste muss geführt werden

Hamburg

  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss gewährleistet werden
  • Als Alternative zum Mindestabstand, können Trennwände eingesetzt werden
  • Alle Gäste müssen registriert werden
  • Es ist darauf zu achten, dass sich am Eingang keine Menschenansammlungen bilden
  • Buffets sind Verboten
  • Mitarbeiter die mit Gästen Kontakt haben müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen

Hessen

  • Beschränkung der Gästezahl, abhängig von der Größe des Lokals
  • Mindestabstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden
  • Alle Gäste müssen sich mit Name, Anschrift und Telefonnummer registrieren
  • Das Personal muss durchgehend einen Mundschutz tragen
  • Keine Selbstbedienung oder Buffets
  • Statt Stoffservietten, müssen Papierservietten verwendet werden
  • Nur eine eingeschränkte Personenzahl darf gleichzeitig zur Toilette

Mecklenburg-Vorpommern

  • Mitarbeiter mit Gästekontakt haben einen Mundschutz zu tragen
  • Nicht mehr als sechs Gäste pro Tisch
  • Gästeannahme nur nach Reservierung
  • Die Öffnungszeiten dürfen nur zwischen 6 Uhr und 21 Uhr liegen
  • Eine Tagesanwesenheitsliste muss geführt werden
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten
  • Nach jeder Tischbelegung müssen Tischdecken gewechselt, oder Tisch und Stühle mit handelsüblichen Mitteln gereinigt werden
  • Informationsaushang im Eingangsbereich mit Hinweisen zu geltenden Vorschriften
  • Buffets sind Verboten

Niedersachsen

  • Es dürfen nur 50% der vorhandenen Sitzplätze genutzt werden
  • Tische sind mit einem Mindestabstand von 2 Metern anzuordnen
  • Alle Kontaktdaten der Gäste müssen aufgenommen und aufbewahrt werden
  • Servicepersonal muss einen Mundschutz tragen
  • Buffets sind Verboten
  • Gäste sind mit einem Aushang über den betrieblichen Infektionsschutz und das Hygienekonzept zu informieren

Nordrhein-Westfalen

  • Ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen Tischen
  • Gäste müssen namentlich registriert werden
  • Maximal angehörige auch zwei Haushalten pro Tisch
  • Sitzplatzpflicht
  • Offene Buffets sind Verboten
  • Gäste müssen sich nach Betreten des Restaurants die Hände waschen oder desinfizieren
  • Angestellte mit Gästekontakt müssen einen Mundschutz tragen

Rheinland-Pfalz

  • Die Öffnungszeiten müssen im Zeitraum von 6 Uhr und 22 Uhr liegen
  • Hinweise zu Zutrittsbeschränkungen und Abstandsregelungen müssen gut Sichtbar ausgehangen sein
  • Außerhalb des Tisches müssen Gäste einen Mundschutz tragen
  • Alle Mitarbeiter mit Gästekontakt müssen einen Mundschutz tragen
  • Es besteht Anmelde und Reservierungspflicht
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden
  • Eine Gründliche Händedesinfektion muss im Eingangsbereich durchgeführt werden
  • Bedienung auschließlich durch Tischservice, Buffets und Selbstbedienung sind nicht erlaubt
  • Reinigung von gebrauchtem Geschirr bei mindestens 60 °C in einer Spülmaschine

Saarland

  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten
  • Gäste dürfen nur am Tisch bewirtet werden
  • Plätze werden vom Personal zugewiesen
  • Nur Mitglieder aus zwei Haushalten pro Tisch
  • Kontaktdaten der Gäste müssen erfasst und über einen Zeitraum aufbewahrt werden
  • Bei Wechsel der Gäste, sind Tische und andere Oberfläche zu Reinigen
  • Geschirr muss bei mindestens 60 °C gespült werden

Sachsen

  • Desinfektionsmittel müssen für Gäste bereitgestellt werden
  • Türklinken und Toiletten müssen alle Drei Stunden gereinigt werden
  • Gäste müssen über Schutz und Hygienebestimmungen per Aushang informiert werden
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden
  • Temperaturen von mindestens 60 °C zum Spülen verwenden
  • Mitarbeiter mit Gästekontakt müssen einen Mundschutz tragen
  • Keine wiederverwendbaren Handtücher benutzen/aushängen
  • Feste Reinigungszyklen (mindestens alle 6 Stunden)

Weitere Regeln für das Land Sachsen

Sachsen-Anhalt

  • Verstärkte Desinfektions und Hygienemaßnahmen
  • Anwesende Gäste müssen erfasst werden
  • Aushang über Zutritts, Abstands und Hygieneregeln
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Tischen und Gästen
  • Alle Mitarbeiter müssen einen Mundschutz tragen

Schleswig-Holstein

  • Mitarbeiten mit Gästekontakt müssen einen Mundschutz tragen
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen besetzten Stühlen und Tischen ist zu gewährleisten
  • Mit Acryl Glasscheiben als Trennwand, kann der Mindestabstand verringert werden
  • Höchstens 50 Gäste gleichzeitig
  • Sperrstunde ab 22 Uhr

Thüringen

  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Gästen und Tischen muss gewährleistet sein
  • Überall wo der Mindestabstand nicht möglich ist, ist ein Mundschutz zu tragen
  • Eine Tagesanwesenheitsliste mit Kontaktdaten der Gäste muss geführt werden

Weitere interessante Blogartikel