Normen & Richtlinien

Lüftung

VDI 2052 - Die Handlungsanweisung für die Ab- und Zuluft in der Gastro Küche

Die VDI 2052 ist eine Richtlinie zur lufttechnischen Behandlung von gewerblichen Küchen. Sie behandelt Themen von der Dimensionierung der Lüftungsanlage, bis hin zur richtigen Verwendung der Belüftungsrohre.

Innerhalb der VDI werden sowohl die Anforderungen der Regelbranche zusammengefasst, als auch konkrete Beispiele zur Prävention jeglicher Gefährdung zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden Hinweise zur richtigen Reinigung von Luftbehandlungsanlagen gegeben. Hierbei ist zu beachten, dass die meisten Regelungen nur für Küchen mit einer Gesamtanschlussleistung über 25 kW gelten.

Die VDI 2052 richtet sich sowohl an Planer, Hersteller und Betreiber, als auch an die Wartungs- und Reinigungsfirmen.

DIN 18869 - Wie funktionieren und woraus bestehen Teile aus der Zu- und Abluft

Als Zusatz zur VDI 2052 beinhaltet die DIN 18869 die Anforderungen für Bau- und Betriebsweise der Komponenten, die zur Be- und Entlüftung beitragen. Hauptsächlich zählen hierzu Dunstabzugshauben, Küchenlüftungsdecken, Luftdurchlässe und Luftleitungen, reicht jedoch auch bis hin zur Festlegung der Feuerlöschanlagen.

DIN 1946 - Belastungen in der Luft und Wechselraten

Die DIN 1946 behandelt unter anderem die Gesundheitstechnische Anforderung der Raumluft. Mittels eines Lüftungskonzepts, welches vor Bau- und Sanierungsbeginn aufgestellt wird, lassen sich erforderliche Maßnahmen für eine entsprechende Luftqualität und damit auch die erforderliche Luftwechselrate pro Person entnehmen. Auch diese DIN geht Hand in Hand mit der VDI 2052.

DIN EN 16798-3 - Energieeffizienz und Rahmenbedingungen für Luft und Klima in der Gastronomie

Die DIN EN 16798 Teil 3 beschreibt die Leistungsanforderungen an Lüftungs- Klima- und Kälteanlagen und -Systeme, welche den Komfortparameter in Nichtwohngebäuden sicherstellen soll. Einen Augenmerk legt diese Norm auch auf die Energieeffizienz von Gebäuden.

VDI 6022 - Sammlung der Technik, Qualität und Personal in der Lüftung

Die VDI 6022 beschreibt den Stand der Technik der Raumlufttechnik und -qualität. Speziell geht sie auf Prüfungen, Beurteilungen, Reinigung, Sauberkeit und das zuständige Fachpersonal ein. Diese Verordnung ist derzeit in 7 sogenannte Blätter aufgeteilt, welche sich alle mit eigenen Spezialthemen beschäftigen.

DIN EN 13779

Die Din EN 13779 wurde zurückgezogen und durch die EN 16798-3:2017-11 ersetzt.

Brandschutz

MlüAR - Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie bezogen auf den Brandschutz

Diese Richtlinie gilt für den Brandschutz von Lüftungsanlagen, also auch Klimaanlagen, raumlufttechnischen Anlagen und Warmluftheizungen. Mit inbegriffen sind dessen erforderlichen Bauteile. Sie richtet sich speziell an die Bauprodukte und Bauarten, mit welchen Lüftungsanlagen gebaut werden und die Klassifizierung von Feuerwiderstandsfähigkeiten.

DIN EN 3-7 - Alles zu Feuerlöschern

Die DIN EN 3-7 beschreibt die Eigenschaften und Leistungsanforderungen, tragbarer Feuerlöscher. Mit dieser DIN müssen Sie sich nicht unbedingt befassen. Wichtig ist nur, dass die Feuerlöscher in Ihrem Betrieb der DIN EN 3-7 entsprechen. Außerdem steht hier wie die Wartung beziehungsweise Instandhaltung geregelt ist.

DIN 4102 - Vorkehrungen und Feuerschutzklassen für den Bau

Bezogen auf den Lüftungsbau spiegelt die DIN Norm 4102 in 17 Teilen den vorbeugenden Brandschutz wieder. Sie gibt an welche Teile nicht brennbar, schwer entflammbar und normal entflammbar sein dürfen oder müssen. In DIN 4102-1 sind die Baustoffklassen genau zugeordnet.

Kühltechnik

DIN 10501 - Alle Anforderungen die an das Mobiliar zur Kühlung gestellt wird

Die DIN 10501 befasst sich mit Verkaufskühlmöbeln für gefrorene und tiefgefrorene Lebensmittel. Es wird auch auf die Hygieneanforderungen eingegangen, damit der Umgang mit Lebensmitteln gefahrlos bleibt. Auch die Prüfung dieser Geräte spielt hier eine Rolle.

DIN EN 378 - Wärmepumpen und Kältetechnik, alles was es zu beachten gilt

Die DIN EN 378 enthält Vorgehensweisen zum Betrieb, zur Instandhaltung und zur Instandsetzung von Kälteanlagen. Auch Kältemittel sind hier Thema. Vor Allem auf die Rückgewinnung wird hier eingegangen. Neben Kälteanlagen werden auch Wärmepumpen besprochen. Auch werden die Klassenbezeichnungen festgelegt und die Auswahlkriterien beschrieben.

DIN 6650 - Zapfanlagen alle Bedingungen und Regeln

In der DIN 6650 geht es um Getränke Schankanlagen. Die DIN behandelt alles von den allgemeinen Anforderungen bis hin zur Reinigung und Desinfektion dieser Anlagen. Wie und womit gereinigt werden muss und auch in welchen Abständen. Es soll damit sichergestellt werden, dass alle Bestandteile stets sauber und keimfrei sind und auch so bleiben. All das kann man in dieser DIN Norm nachlesen. Das geht ins Detail bis hin zur Mikrobiologischen Ebene.

Weitere Normen und Richtlinien

DIN VDE 0100-420 - Die Installation von Stromanschlüssen

Die DIN VDE 0100-420 kommt bei der Errichtung von elektrischen Anlagen zum Einsatz. Diese Norm wurde zwar zurückgezogen, ist aber noch bis Ende September 2021 gültig. Folgende DIN ist der Nachfolger.

DIN VDE 0100-420:2019-10 - Die Vortsetzung bei neuen Stromanlagen

Hitzeeinwirkungen sind hier das große Thema. Das ganze ist auf Niederspannungsanlagen bezogen. Wie Mensch und Tier dagegen zu schützen sind und auch Sachen keinen Schaden nehmen. Die Brandgefahr und deren einhergehende Schutzmaßnahmen werden auch angesprochen.

TRGI - Alles ums Gas

Die TRGI befasst sich mit technischen Regeln für Gasinstallationen. Sie gibt unter anderem an, wie Gasgeräte anzuschließen sind. Viele große Änderungen gab es hier in letzter Zeit. Ob neue Verfahren oder neue Geräte, die rechtliche Seite und auch Installationen sind alle Thema in diesem Regelwerk.

DIN 4040 - Fettabscheider und die Handhabung

Die DIN 4040 schreibt die Nutzung und die Anwendungsbestimmungen für Abscheideranlagen für Fette (Fettabscheider) vor. Neben dieser gelten noch immer die EN 1825-1 und 1825-2, da in der DIN 4040 nicht alles komplett festgelegt werden konnte. Im Bezug zu Fettabscheider ist der Umgang mit Wasser und Werkstoffen, Fettdurchlässigkeiten und Chemische Beständigkeiten geregelt. Eine Vielzahl an Eigenschaften gilt es hier zu klären.

DIN EN 631 & DIN 66075 - Alle Gegenstände die mit Essen in Berührung kommen und Normmaße

Bei der DIN EN 631 geht es um Werkstoffe und Gegenstände die in Kontakt mit Lebensmitteln geraten. Die DIN 66075 behandelt Einrichtungen für die Gastronomie; Einsätze, Maße. In Deutschland regeln diese beiden DIN Normen die sogenannten Gastronorm Maße von Speisebehältern.

HACCP - Um unbedenkliche Lebensmittel zu gewährleisten ist hier gelistet was zu tun ist

Die Abkürzung HACCP steht für Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte (aus dem englischen hazard analysis and critical control points) und ist eine Richtlinie, die für Lebensmittel verarbeitende und in den Verkehr bringende Betriebe gilt. Sie sorgt dafür, dass angemessene Sicherheitsmaßnahmen festgelegt, durchgeführt, eingehalten, überprüft und dokumentiert werden.

Zuletzt angesehen