Montage und Installation von Gastronomie Lüftungsanlagen

Worauf muss ich achten?

Bevor eine Lüftungsanlage in der Küche installiert werden kann, müssen bestimmte Vorkehrungen getroffen werden. Der Gastronom muss im ersten Schritt alle gesetzlichen Vorschriften erfüllen. Er muss Rücksprache mit dem Bauamt und dem Umweltamt halten, diese können bestimmte Auflagen und Vorschriften verlangen. Beim Einbau muss unter anderem die VDI 2052 Richtlinie berücksichtigt werden. Sollte das Lokal in einem Gebäude sein, aus dem eine Nutzungsänderung entsteht, zum Beispiel soll aus einer Lagerhalle ein Restaurant werden, muss das Bauamt dem Umbaukonzept zustimmen. Eine weitere Problematik kann ein Gebäude unter Denkmalschutz darstellen, dabei können keine Rohstrecken einfach verändert bzw. installiert werden. Dabei muss ein spezielles Konzept erstellt werden, mit einer Lüftungsanlage, die keine baulichen Veränderungen erfordert.

Wahl der Lüftungsanlage in Eigenregie

Sobald die Auflagen vom Bauamt vorliegen, kann die Planung der Lüftungsanlage beginnen. Hierfür kann man sich ein Beratungsteam zur Seite nehmen, oder selber in einem Online Shop recherchieren. Bevor direkte Bestandteile ausgewählt werden können, muss die Luftmenge berechnet werden. Das Gesundheitsamt schreibt Hygienerichtlinien vor, die eine ausreichende Luftqualität innerhalb der Gastronomieküche gewährleisten sollen. Die Normen DIN VDI 2052 und DIN 1964 müssen bei dieser Berechnung ebenfalls berücksichtigt werden. Gastronomen, die diesen Schritt in Eigenregie durchführen wollen, können sich an folgender Formel orientieren:

V = VR x LWR/h (m³/h)
V = benötigte Luftmenge pro Stunde (m³)
VR = Raumvolumen (L x B x H)(m³)
LWR = Empfohlene Luftwechselrate nach DIN Norm

Unterstützung durch Fachpersonal

Für eine professionelle Unterstützung kann sich der Gastronom an das Team von Ganomia wenden. Zusammen mit Spezialisten und Technikern wurde ein kostenloses Angebot geschaffen, was dem Gastronomen von der Planung bis zur Installation begleitet. Dabei muss zuerst einmal nur ein Formular ausgefüllt und abgeschickt werden. In diesem Formular werden die wichtigsten Grundlagen und die gewünschte Grundausstattung der Küche abgefragt. Zum Beispiel spielt die kulinarische Ausrichtung der Speisekarte eine wichtige Rolle. Bei einem erhöhten Grillaufkommen von Fisch und Fleisch muss eventuell ein Sonderbau in Betracht gezogen werden, der speziell für Grillgut ausgelegt ist. Zudem muss der Gastronom den gewünschten Dunstabzugshauben Typ und seine Maße auswählen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Haube immer 20cm über das Kochgerät herausragen muss, also bei einem Kochfeld mit 180 cm Tiefe und 70 cm Breite, muss die Haube 220cm breit und 90cm tief sein. Abschließend muss die Rohrstrecke angegeben werden, die für die passende Dimensionierung der Anlage notwendig ist. Im letzten Schritt müssen nur noch die notwendigen Kontaktdaten eingetragen werden und das Formular kann bereits abgesendet werden.

Das ausgefüllte Formular dient als Grundlage um entweder eine Nachrüstung bestimmter Anlagenteile nach DIN VDI 2052 zu realisieren, oder eine komplette Neuanlage zu dimensionieren. Die Bestimmung der Luftmenge des Lüftungsventilators, sowie der Luftwechselrate der gewünschten Abluftreinigungsanlage wird durch den Techniker ermittelt und muss nicht selbst errechnet werden. Zudem wird bei der Auswahl der richtigen Gastro Haube, sowie der passenden Abluftbox ausführlich beraten.

Montage und Installation

Kaum hat der Gastronom alle gewünschten und vor allen Dingen notwendigen Geräte ausgewählt, in den Warenkorb gepackt und bestellt, steht er vor dem nächsten Problem. Wer montiert, installiert und vor allen Dingen wer nimmt die Anlage in Betrieb. Hier kommt Ganomia zu Hilfe, das besondere Extra des Rund um Services ist der hauseigene Montageservice, bei dem exklusiv die eigenen Mitarbeiter deutschlandweit die Montage und vor allen Dingen die Inbetriebnahme begleiten. Sollte während der Montage oder beim ersten Testlauf etwas schief gehen, kann sofort vor Ort eingegriffen, nachgeliefert und ausgetauscht werden. So werden zeitliche Verzögerungen bei kurzfristigen Umbauten verhindert. Auch nach Inbetriebnahme der Anlage erfolgt ein dauerhafter technischer Support durch hausinterne Techniker.

Wartung und Reinigung der Lüftungsanlage

Die Reinigung aller Bestandteile der Gastronomie Lüftungsanlage muss sowohl aus hygienischen Gründen, aber vor allen Dingen aus brandschutztechnischen Gründen regelmäßig erfolgen. Grundsätzlich sollten jeden Abend alle Bauteile, die direkt erreichbar sind täglich gereinigt werden. Filter sollten in gleichmäßigen Abständen ausgebaut und gesäubert werden. Alle Bauteile der Küchenabluft, die nicht direkt zugänglich sind, können durch Fachpersonal von geschulten Reinigungsfirmen gereinigt werden. Eine ausführliche Wartung sollte einmal jährlich durchgeführt werden, bei der jedes Anlagenbauteil kontrolliert und von eventuellen Verschmutzungen gereinigt wird. Defekte Bauteile können so erkannt und ausgetauscht werden.

 

Sowohl in Eigenregie, als auch mit der Unterstützung von Fachpersonal ist die Montage und Installation von Gastronomie Lüftungsanlagen kein einfaches Thema. Unter Berücksichtigung der wichtigsten Normen und Richtlinien, einer regelmäßigen Reinigung und besonders der jährlichen Wartung bildet die richtige Küchenabluft das Herzstück jeder Gastronomie Küche.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.